Ju-Jutsu-Kämpfer räumen ab

Jugend des JJSC Wallersdorf holt bei „Südbayerischer“ viermal Gold

Einen tollen Erfolg bei der südbayerischen Meisterschaft mit gleich viermal Gold feierten die Ju-Jutsu-Kämpfer des JJSC Wallersdorf am Wochenende. Allen voran das Duo-Paar Leyla Akgün und Emily Altmann, das in der Klasse U 14 weiblich startete. In ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse konnten sie sich gegen zwei Paare aus Burgkirchen und ein Paar aus Kumhausen knapp, aber verdient durchsetzen und somit im zweiten Turnier in Folge die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Im Ju-Jutsu-Kampf startete Daniel Hartock in der Altersklasse U14 bis 50 kg. Auch in seinem zweiten Turnier blieb er unbesiegt. Im ersten Kampf siegte er deutlich nach Punkten mit 22:7, im zweiten gelang ihm sogar ein vorzeitiger Erfolg durch technische Überlegenheit. Auch Jennifer Hartock blieb in der U 16 weiblich bis 57 kg wieder ungeschlagen und sicherte sich ebenfalls mit zwei deutlichen Siegen die Goldmedaille. In der U 16 männlich bis 73 kg startete Moritz Pieringer erstmals um eine Gewichtsklasse höher und gestaltete seine Kämpfe sehr überlegen. Nach zwei vorzeitigen Siegen gegen Kämpfer aus Hutthurm und Burghausen hatte er seine neue Gewichtsklasse für sich entschieden. Das Trainerteam der jungen Ju-Jutsu-Kämpfer war natürlich hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen. Am 14.Januar (Samstag) findet dann die bayerische Meisterschaft in der Helmut-Wimmer-Sporthalle in Wallersdorf statt.

Drei Stockerlplätze

Der JJSC Wallersdorf richtet Ju Jutsu Sommercup aus und belegt mit seinem Nachwuchs einmal eins und zweimal Platz zwei

Nach längerer Pause ist der Ju-Jutsu-Sportclub Wallersdorf am Samstag in der Schulturnhalle Gastgeber für ein Ju-Jutsu-Turnier gewesen. Der Sommercup des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern ist ein bayernweites Nachwuchsturnier. Elf Vereine aus dem gesamten Freistaat nutzten die Gelegenheit zum freundschaftlichen Wettkampf. Es wurde in den Altersklassen U12, U14, U16 und U18 in den Disziplinen Duo und Fighting gekämpft.
Nach fast zehn Jahren ohne Duo war mit Leyla Akgün und Emely Altmann in der U12 wieder ein Duo Paar am Start. Sichtlich sehr nervös konnten die beiden in ihren ersten Vergleich nicht ihre gewohnte Leistung abrufen. Im zweiten Kampf steigerten sie sich enorm und erzwangen gegen erfahrene Gegner sogar eine Verlängerung. Es war eine tolle Erfahrung und eine Erfolg für das noch sehr junge Duo-Paar.
Ihren ersten richtigen Wettkampftag hatte in der U18 weiblich die Wallersdorferin Jennifer Hartock. Als 14-Jährige musste sie gegen mit zwei 16-Jährige ran. Jennifer Hartock zeigte hervorragende Faust- und Fußtechniken, nach einer Wurf- und Haltetechnik im ersten Kampf gewann sie vorzeitig durch technische Überlegenheit. Die zweite Gegnerin machte es der JJSC-lerin etwas schwerer, kurz vor Kampfende gelang ihr jedoch wieder eine Full Ippon-Wertung und der vorzeitige Sieg und somit der erste Platz in der Turnierwertung.
Bereits den zweiten Kampftag hatte Moritz Pieringer, nachdem er bei der Bayerischen Meisterschaft dieses Jahr Erfahrung gesammelt hatte, wollte Moritz Pieringer sich dieses Mal seinen ersten Sieg erkämpfen. Im ersten Kampf traf er mit Julian Waurig aus Bergen auf einen Nachwuchs-Bundeskaderathleten und musste sich nach gutem Beginn am Ende geschlagen geben. Im zweiten Kampf gelang dem Wallersdorfer sogar ein vorzeitiger Sieg gegen David Sattler aus Burghausen. Sein letzter Kampf gegen den erfahrenen Felix Gruber aus Burghausen war lange sehr ausgeglichen. Moritz Pieringer punktete jedoch durch seine schnellen Faustangriffe immer erfolgreiche und siegte am Ende mit 17:10 Punkten, was einen hervorragenden zweiten Platz bedeutete.
Die Verantwortlichen und Trainer waren sowohl mit dem Turnierverlauf als ausrichtender Verein als auch mit den Ergebnissen der jungen Wallersdorfer Nachwuchsathleten mit einmal Platz eins und zweimal Platz zwei mehr als zufrieden.

Erste Gürtelprüfung nach dem Lockdown

Vor kurzen fand die erste Gelb Gurt Prüfung nach der Pandemie beim JJSC-Wallersdorf statt.

Die Prüflinge mussten ihr können bei den Bewegungsformen, Falltechniken, Boden und Abwehrtechniken, Atemis sowie Sicherungstechnik, Hebel und Wurftechniken und zuletzt die Freie Anwendung zeigen. Sie überzeugten durch ihr überdurchschnittliches technisches Niveau.

Den Gelben Gürtel dürfen ab sofort Jennifer Hartock und Pieringer Moritz.

Ju-Jutsu Sportabzeichen überreicht

Die besondere Vielfalt des Ju-Jutsu mit Selbstverteidigung, Wettkampf und vielen anderen Aspekten bietet viele Anreize einen persönlichen Gewinn zu erzielen.
Ein Gewinn davon ist das Ju-Jutsu Sportabzeichen.
Die Teilnehmer des JJSC-Wallersdorf mussten dabei je eine Leistung mit Pratzen über Wurf, Verkettung, Gleichgewichtsschulung, Randori und Freie Darstellung ablegen.

 

7.Dan für Lothar Lehermeier

 

Höchste Ehrung für Lothar Lehermeier beim Verbandstag

Im Rahmen de Verbandstages im Vereinshaus Herzogenaurach ist Lothar Lehermeier unter stehenden Ovationen der 7. Dan verliehen worden.
Die Ehrung wurde von der Präsidentin des Bayerischen Ju-Jutsu-Verband, Eva Straub, und vom Präsidenten des Deutschen Ju-Jutsu-Verband, Roland Köhler, durchgeführt.
In ihrer Laudatio ging die Präsidentin auf die Ju-Jutsu-Vita von Lothar Lehermeier ein. Lothar Lehermeier ist seit 1982 aktiver Ju-Jutsuka. Seinen 1984 erhaltenen Gelbgurt tauschte er nach vielen weiteren Prüfungen bereits 1990 zum 1. Dan ein. Nach weiteren Dan- Prüfungen erreichte er 2005 den 5. Dan.
Verdienterweise wurde ihm 2011 der 6. Dan verliehen. Mit Gelb- und Blaugurt schnupperte er auch ins Judo- und BJJ- Training hinein. Lehermeier war Abteilungsgründer Ju-Jutsu beim TV Wallersdorf und leitete diesen auch als Trainer von 1992 bis 2010. Er ist Trainer C im Breitensport und A im Leistungssport Ju-Jutsu sowie Ausbilder Trainer c Leistungssport und Inhaber der Trainer B Lizenz Gewaltprävention.
Seit 2010, nach der Vereinsgründung des Ju-Jutsu und Sportclubs (JJSC) Wallersdorf hat er die Funktion als Vorsitzender inne, viele erfolgreiche Wettkämpfer auf Vereinsebene betreut und gefördert.
Aus „seinem“ Verein kommen auch einige Clubassistenten Frauen Selbstverteidigung „Nicht mit mir“ und Kampfrichter auf Verbandsebene.
Beim Ju-Jutsu-Verband Bayern übernahm er viele Aufgaben. Unter anderen war er von 1995 bis 2005 Landestrainer Wettkampf, von 2011 bis 2019 hatte er das Amt des Wettkampfreferenten übernommen. Seit 2019 ist er Vizepräsident Leistungssport im Ju-Jutsu-Verband Bayern. 2018 bekam er vom Staatsminister Joachim Herrmann die „Bayerische Sportmedaille für herausragendes Engagement im Ehrenamt.
Sein „Wissen“ holte er sich auch durch sehr viele Wettkampferfolge:
Deutscher Meister 1991, 1992 und 1993.
Internationaler Deutscher Meister 1990, 1991, 1992
Swedisch Open 1994 : 1. Platz
World Cup 1993: 7. Platz
Europameisterschaft 1992: 3. Platz
Sichtlich gerührt nahm Lothar Lehermeier in Begleitung seiner Ehefrau Chris die Ehrung entgegen. Lothar Lehermeier ist damit einer der höchst graduierten Dan-Träger in Bayern.

Streifenprüfung

Zum Abschluss des Jahres stellten sich 14 Kinder Und Jugendliche zu ihrer ersten Prüfung im Ju-Jutsu. Sie mussten dabei die ersten Bewegungsformen, Falltechniken, Abwehr. u. Atemitechniken vorzeigen. Als Abschluss der Prüfung mussten auch die erste Wurftechnik sowie die ersten Randori Anwendungsformen gezeigt. Wie bekannt war das alle die Prüfung mit Bravour betanden haben, konnte man ihnen die Erleichterung ansehen. Das Training im neuen Jahr beginnt für Kinder am 11. Januar um 9 Uhr.

Erfolgreiche Ju-Jutsu Gürtelprüfung


Sechs Prüflinge stellten sich der Herausforderung zum nächsten Gürtel
 
Kurz vor der Sommerpause stellten sich Ju-Jutsukas noch der Prüfung zum nächst höheren Kyu Grad. Es wurden Prüfungen vom gelben bis zum blauen Gürtel abgelegt. In bis zu 17 Prüfungsfächern mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Es wurden unter Anderem  verschiedene Abwehrtechniken, Komplexaufgaben, Falltechniken oder Wurftechniken geprüft.  Die Prüflinge konnten mit ihren Leistungen vollkommen überzeugen und bekamen von den Prüfern einiges an Lob am Ende der Prüfung. Den gelben Gürtel darf jetzt tragen Jatzek Marcim, den orangen Richard Böhm, den grünen Apollonia Winklmeier, Valentin Löw und Adriaqn Dischinger. Den blauen Gürtel erfolgreich bestanden hat Philip Lichtenwald. Der JJSCS Wallersdorf macht jetzt Sommerpause, Das erste Erwachsenen und Jugendtraining findet am 10 September statt, das erste Kindertraining am 14 September.

Zwei Silbermedaillen bei Meisterschaft



Nachwuchs Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fand in Hutthurm die Südbayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu Kampf statt. Mit am Start auch zwei junge Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf, die beide Mitglied im bayerischen Nachwuchskader sind, jedoch ihr erstes Jahr in der Altersklasse  U 16 kämpfen. Valentin Löw startete in der Klasse U16 bis 66 kg, Apollonia Winklmeier in der Klasse plus 63 kg. Beide Nachwuchskämpfer zeigten technisch sehr gutes Ju-Jutsu und versuchten in jeden Kampf ihren Kampfstil durchzusetzen. Apollonia konnte ihren ersten Kampf klar mit technischer Überlegenheit gewinnen. Mit einem sehr sauberen und dynamischen Hüftwurf gelang ihr die höchste Wertung und der vorzeitige Sieg. Im finalen Kampf gegen ihre Dauerkonkurrentin und Kaderkollegin aus Amberg musste sie sich leider geschlagen geben, wurde aber mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt.
Valentin Löw besiegte im ersten Kampf seinen Kaderkontrahenten aus Burghausen knapp mit zwei Punkten Vorsprung. Im zweiten Kampf gelang ihm ein deutlicher Sieg mit 20 zu 4 Punkten. Im entscheidenden dritten Kampf gegen Paul Schuhmann aus Schwandorf leistete sich Valentin anfangs zwei Unachtsamkeiten und geriet früh in Rückstand. Valentin konnte  zwar durch deutliche Schlagtreffer nochmal aufholen, musste sich jedoch am Ende mit zwei Punkten Differenz geschlagen geben. 
Dennoch lassen die gezeigten Leistungen für die Bayerischen Meisterschaften Anfang April in München auf weitere Platzierungen hoffen. Anfänger und Neueinsteiger sind beim JJSC Wallersdorf immer willkommen, auch im Kindertraining. Im Verein können Kinder für nur wenige Euro Beitrag unter Anleitung von hoch qualifizierten Übungsleitern Selbstverteidigung und Selbstbehauptung