Zwei Silbermedaillen bei Meisterschaft



Nachwuchs Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fand in Hutthurm die Südbayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu Kampf statt. Mit am Start auch zwei junge Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf, die beide Mitglied im bayerischen Nachwuchskader sind, jedoch ihr erstes Jahr in der Altersklasse  U 16 kämpfen. Valentin Löw startete in der Klasse U16 bis 66 kg, Apollonia Winklmeier in der Klasse plus 63 kg. Beide Nachwuchskämpfer zeigten technisch sehr gutes Ju-Jutsu und versuchten in jeden Kampf ihren Kampfstil durchzusetzen. Apollonia konnte ihren ersten Kampf klar mit technischer Überlegenheit gewinnen. Mit einem sehr sauberen und dynamischen Hüftwurf gelang ihr die höchste Wertung und der vorzeitige Sieg. Im finalen Kampf gegen ihre Dauerkonkurrentin und Kaderkollegin aus Amberg musste sie sich leider geschlagen geben, wurde aber mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt.
Valentin Löw besiegte im ersten Kampf seinen Kaderkontrahenten aus Burghausen knapp mit zwei Punkten Vorsprung. Im zweiten Kampf gelang ihm ein deutlicher Sieg mit 20 zu 4 Punkten. Im entscheidenden dritten Kampf gegen Paul Schuhmann aus Schwandorf leistete sich Valentin anfangs zwei Unachtsamkeiten und geriet früh in Rückstand. Valentin konnte  zwar durch deutliche Schlagtreffer nochmal aufholen, musste sich jedoch am Ende mit zwei Punkten Differenz geschlagen geben. 
Dennoch lassen die gezeigten Leistungen für die Bayerischen Meisterschaften Anfang April in München auf weitere Platzierungen hoffen. Anfänger und Neueinsteiger sind beim JJSC Wallersdorf immer willkommen, auch im Kindertraining. Im Verein können Kinder für nur wenige Euro Beitrag unter Anleitung von hoch qualifizierten Übungsleitern Selbstverteidigung und Selbstbehauptung

neuer Landeskampfrichter




Bei der Bayrischen Meisterschaft in München stand ein neuer Landeskampfrichter auf der Matte: Phil Karpfinger.
Mit Phil Karpfinger hat ein ehemaliger Leistungssportler (Mitglied im Landes- und Bundesebene gekämpft hat) nach einem Jahr Ausbildung in Theorie und Praxis die Ausbildung zum Landeskampfrichter mit Bravour bestanden. Er ist bei der Bayrischen Meisterschaft erstmals als ausgebildeter Kampfrichter auf der Matte gestanden.

Höchste Farbgürtelprüfung

Ju-Jutsukas überzeugten mit ihrem technischen Können
 
Am vergangenen Samstag fand eine gemeinsame Farbgürtelprüfung des JJSC Wallersdorf und der KSG Straubing statt. Von den ‚insgesamt 15 Prüflingen kamen 8 vom JJSC Wallersdorf. In einer wahren Marathon Prüfung über sechs Stunden mussten die Prüflinge ihr Können unter den Augen der Prüfer, Lothar Lehermeier und Klaus Toni demonstrieren. Bis zu achtzehn verschiedene  Prüfungsfächern, wie Hebeltechniken, Wurftechniken, Komplexaufgaben, Gegen und Weiterführungstechniken bis hin zur freien Selbstverteidigung wurden geprüft. Jeder der Prüflinge hatte sich mindestens ein Jahr auf diese Prüfung vorbereitet. Das Ergebnis und der Verlauf bestätigte den Trainingsfleiß der Teilnehmer. Alle Prüflinge konnten mit guten und zum Teil sogar sehr guten Leistungen die Prüfung bestehen. Vom JJSC Wallersdorf dürfen Simon Eberl und Jelisejs Ovods ab sofort den orangen Gürtel im Ju-Jutsu tragen. Michael Pieringer und Blaschjok Leszek haben erfolgreich die Prüfung zum blauen Gürtel abgelegt. Die letzte Farbgurt Stufe mit braun haben erfolgreich bestanden, Kerstin Hofbauer, Lydia Hofbauer und Alexander Stieber. Diese drei haben jetzt nur noch den Meistergrad vor sich.

Südbayerische Meisterschaft











Zwei Silbermedaillen bei Südbayerischer Meisterschaft
Nachwuchs Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf erfolgreich
 
Am vergangenen Wochenende fand in Hutthurm die Südbayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu Kampf statt. Mit am Start auch zwei junge Ju-Jutsu Kämpfer des JJSC Wallersdorf, die beide Mitglied im bayerischen Nachwuchskader sind, jedoch ihr erstes Jahr in der Altersklasse  U 16 kämpfen. Valentin Löw startete in der Klasse U16 bis 66 kg, Apollonia Winklmeier in der Klasse plus 63 kg. Beide Nachwuchskämpfer zeigten technisch sehr gutes Ju-Jutsu und versuchten in jeden Kampf ihren Kampfstil durchzusetzen. Apollonia konnte ihren ersten Kampf klar mit technischer Überlegenheit gewinnen. Mit einem sehr sauberen und dynamischen Hüftwurf gelang ihr die höchste Wertung und der vorzeitige Sieg. Im finalen Kampf gegen ihre Dauerkonkurrentin und Kaderkollegin aus Amberg musste sie sich leider geschlagen geben, wurde aber mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt.
Valentin Löw besiegte im ersten Kampf seinen Kaderkontrahenten aus Burghausen knapp mit zwei Punkten Vorsprung. Im zweiten Kampf gelang ihm ein deutlicher Sieg mit 20 zu 4 Punkten. Im entscheidenden dritten Kampf gegen Paul Schuhmann aus Schwandorf leistete sich Valentin anfangs zwei Unachtsamkeiten und geriet früh in Rückstand. Valentin konnte  zwar durch deutliche Schlagtreffer nochmal aufholen, musste sich jedoch am Ende mit zwei Punkten Differenz geschlagen geben. 
Dennoch lassen die gezeigten Leistungen für die Bayerischen Meisterschaften Anfang April in München auf weitere Platzierungen hoffen. Anfänger und Neueinsteiger sind beim JJSC Wallersdorf immer willkommen, auch im Kindertraining. Im Verein können Kinder für nur wenige Euro Beitrag unter Anleitung von hoch qualifizierten Übungsleitern Selbstverteidigung und Selbstbehauptung erlernen.

Fünf neue Schwarzgurte beim JJSC Wallersdorf

Hervorragende Prüfung der Wallersdorfer Ju-Jutsuka

Am vergangenen Wochenende fand in Furth im Wald eine Schwarzgurt, Dan Prüfung des Bayerischen Ju-Jutsu Verband statt. Die achtköpfige Prüflingskommission bestand unter anderem aus fünf Prüflingen des JJSC Wallersdorf. Die fünf Wallersdorfer Prüflinge haben sich bereits seit Anfang des Jahres intensiv auf diese Prüfung vorbereitet und zuletzt auch noch mehrtägige Vorbereitungslehrgänge besucht. Das von einem Verein gleich fünf Ju-Jutsukas zugleich die Prüfung zum schwarzen Gürtel ablegen ist eher die Ausnahme hatte aber den Vorteil, dass sie eine gute Trainingsgruppe bilden konnten.

Die Prüfer waren mit Hans Sperl, dem Prüfungsbeauftragten des Ju-Jutsu Verband Bayern, Wolfgang Wegner und Nina Fieseler sehr hochrangig besetzt und bekannt für hohe Prüfungsansprüche. Bereits nach der Hälfte der Prüfung sprach der Prüfungsbeauftragte auf Grund des hervorragenden Niveaus der Prüfung von einer Musterprüfung. In neunzehn Prüfungsfächern von Bodentechniken bis Abwehrtechniken, Hebel oder Wurftechniken mussten die Prüflinge ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende der Prüfung waren sich alle drei Prüfer einig, dass es die beste Prüfung zum 1. Dan war, die sie seit Jahren gesehen haben. Dass in der achtköpfigen Prüflingsgruppe, fünf Ju-Jutsukas des JJSC Wallersdorf waren spricht für sich. Den 1. Dan Grad und somit den ersten Meistergrad dürfen jetzt Susanne Windecker, Philipp Karpfinger, Armin Lederer, Patrick Lederer und Rainer Jank tragen. Susanne Windecker, Philipp Karpfinger, Armin Lederer und Patrick Lederer  trainieren seit dem Kindesalter bei den Trainern des JJSC Wallersdorf und waren auch als erfolgreiche Ju-Jutsu Kämpfer bereits im Nationalkader. Der fünfte, Rainer Jank trainiert bereits seit knapp 20 Jahren bei den Trainern des JJSC Wallersdorf und hat es mit über 45 Jahren geschafft ebenfalls eine hervorragende Prüfung abzulegen.

Die Trainer des JJSC Wallersdorf sind sehr stolz auf die Prüflinge. Der erste Vorstand, Lothar Lehermeier bekam stellvertretend für die Trainer des JJSC Wallersdorf viel Lob für das technische Niveau des Ju-Jutsu beim JJSC Wallersdorf. Im Erwachsenentraining am Dienstag von 19 bis 21 Uhr in der Schulturnhalle ist jetzt wieder ein guter Zeitpunkt zum Einstieg. Kostenlose Probetrainings sind jederzeit möglich.